Wechseljahre-Klimakterium

Die Wechseljahre sind eine Umbruchphase für die Frau und ab dieser Zeit geht es um eine Neuorientierung. Die Frau stellt sich die Frage:,,

HABE ICH DAS ERREICHT, WAS ICH IN MEINEM LEBEN MACHEN WOLLTE?”

WIE KANN ICH MEIN NEUES LEBEN ANFANGEN?

Sie muss sich in dieser Zeit neu definieren! Die Kinder sind vielleicht schon aus dem Haus und die eigenen Eltern sind jetzt zum Pflegen. Der eigene Körper verändert sich! Und noch vieles mehr, beschäftigt einen in dieser Phase!

Der Uterus und die Ovarien stellen ihre Arbeit ein. Von Menopause spricht man, wenn die Frau bereits 1 Jahr keine Monatsblutung hatte. Diese Phase dauert ca. 4-6 Jahre und wird dann von der Postmenopause abgelöst. Bei einer Frau ab 65 Jahren wird dieser Abschnitt Senium genannt. Auch Männer haben eine Hormonumstellung, aber diese ist nicht so stark, wie bei einer Frau.

In der Prämenopause wird das Östrogen in den Eierstöcken immer weniger gebildet und die Hypophyse produziert das FSH(Follikelstimulierendes Hormon) weiterhin, aber dieses Hormon kommt leider nicht an, da es nicht mehr gebraucht wird. In dieser Zeit beginnen die Beschwerden. Ein Drittel der Frauen haben starke Wechselbeschwerden, ein Drittel leichte Wechselbeschwerden und das andere Drittel hat gar nichts! Aber auch die Psyche hat einen Einfluss darauf, wie sich eine Frau im Wechsel fühlt.

WIE IST MEINE STELLUNG ALS PARTNERIN, MUTTER, IM BERUFSLEBEN,…

Symptomatik im Wechsel: graues Haar, Haarausfall, Falten, die Fettverteilung am Körper verändert sich, Augentrockenheit, Mundtrockenheit, Urogenitaltrockenheit, Müdigkeit, Konzentrationsstörung, Schwindel, Hitzewallungen, Schilddrüsenstörung, sexuelle Probleme, Depressionen, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Angstzustände,…

Was hilft bei Wechselbeschwerden? Rotklee, Frauenmantel, Schafgarbe, Johanniskrautöl, Baldrian, Passionsfrüchte, Fischöl,…. Ein mäßiger Ausdauersport und Kraftsport ist wichtig, aber ein exzessiver Sport ist für die Frau nicht so gut. Da das Gewebe im Wechsel weich wird und man dadurch die Gelenke und Knochen stark beansprucht.

Auch eine craniosacrale und viszerale Behandlung hilft bei Wechselbeschwerden sehr gut, damit erleichtert man der Klientin den Umbruch in die neue Lebensphase!

Krokus, Frühling, Wachstum, Rosa, Blühen, Wachsen

Fit in den Frühling mit Cranio Sacral

Da gerade wieder die Fastenzeit begonnen hat, ist eine viscerale Behandlung, eine große Unterstützung bei der Entgiftung.

Was bedeutet Visceral?
Viscera (lat.) sind die inneren Organe. Durch die Behandlung mit speziellen Techniken (die ich mir in einer 6 monatigen Zusatzausbildung angeeignet habe) wird die Beweglichkeit der inneren Organe verbessert.
Dadurch kommt es zu einer gesteigerten Durchblutung und Aktivierung (Verdauen und Entgiften,…)

Speziell beim Fasten wird die Leber stark belastet, deshalb ist eine viscerale Behandlung eine große Hilfe die Giftstoffe auszuscheiden.

Der Klient hat einen ausgeglichenen und energiereichen Frühling vor sich!

 

Stille


Früher brachte der Lärm die Menschen aus der Ruhe.
Heutzutage ist es die Stille.
Ernst Ferstl

 

Bei mir in der Praxis genießen meine Klienten die Stille.
Dadurch können Sie sich gut auf Ihren Körper konzentrieren und nehmen daher vieles wahr.

Ich wünsche ein frohes und stilles Weihnachtsfest und stehe nach den Feiertagen
ab 8.1. wieder zur Verfügung.

Behandlung Mutter – Kind – nach einer schweren Geburt

… diese Behandlungsmethode ist speziell für die Mutter sehr hilfreich, damit Sie die Bindung zum Kind
(nach z.B. einem Kaiserschnitt) verbessert und stärkt.

Gleichzeitig wird das Kind ruhig und spürt die Geborgenheit der Mutter. Oftmals ist das auch ein sehr emotionaler positiver Prozess für die Mama.

Dateien hochladen

Migräne

Es gibt 200 verschiedene Arten von Kopfschmerzen. Es gehört zu den häufigsten Erkrankungen der Menschen. Circa 8 Millionen Menschen leiden an Migräne, besonders Frauen sind eher betroffen. Aber auch bei Kindern ist die Tendenz steigend.
Warum bekommen nur bestimmte Menschen Migräne und andere wieder nicht?

  • Personen mit dieser Problematik haben oft ein hypererregbares Gehirn. Das heißt, sie sind besonders empfindlich auf Reize. Da spielt der Riechnerv (Geruchssinn) eine große Rolle.
  • Sind sehr sensibel (empathisch).
  • Haben eine höhere Problemlösekompetenz (suchen bei Problemen schneller eine Lösung, als andere).
  • Sind oft sehr intelligent, arbeiten dadurch oft als Führungskräfte ( hoher Stressfaktor).
  • Diese Personen sind auch oft Perfektionisten.
  • Bei Frauen können die Auslöser auch noch die Menstruation oder die Wechseljahre sein.
  • Bei Kindern nimmt der Stress in der Schule und privat immer mehr zu.

Was sollen Menschen die leicht Migräne bekommen vermeiden?

  • Zuwenig oder aber auch zuviel Schlaf (Wochenendmigräne).
  • Fernsehen oder am Computer schauen kurz vor dem Schlafen.
  • Zuviel Sport (Extremsportarten)
  • Stress, Streit und starke Aufregung
  • Zuwenig Flüssigkeit
  • Ernährung: Hartkäse, Kuhmilch, Kaffee, Zitrusfrüchte, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Schokolade, Eier und scharfe Gewürze können ein Trigger sein für Migräne.
  • Rotwein und bestimmte Biersorten (sehr hopfige Biere).

Migräneprophylaxe:

  • Pestwurz
  • Bitterstoffe
  • Magnesium
  • kalte Leber Wickel
  • Pfefferminzöl
  • Kaffee mit Zitronensaft

CranioSacrale Körperarbeit kann Menschen mit dieser Problematik helfend unterstützen, damit diese Schmerzen weniger werden oder sie damit besser umgehen lernen.

Zuerst ist eine medizinische Abklärung sehr wichtig, denn es könnten auch andere Ursachen dahinter stecken, Wie z.B. Gehirntumor, Krampfanfälle, Aneurysma, Gehirnhautentzündung (Meningitis),…